Fragen

Wir möchten, dass Du umfassend informiert bist über den vorteilhaften Rahmen, den wir für unseren gemeinsamen Cannabis Anbau geschaffen haben. In diesem Bereich findest Du detaillierte Antworten auf alle wichtigen Themen, die Dich im Zusammenhang mit Deiner Mitgliedschaft interessieren könnten.

Noch Fragen ?

Solltest Du nach dem Lesen der FAQ weitere Fragen haben, besuche uns einfach auf unserer Club-Plattform für den direkten Austausch mit unseren Mitgliedern. Du kannst uns auch sehr gerne jederzeit direkt kontaktieren – wir sind hier, um alle Deine Fragen zu klären.

Mitglied ?

Welche Vorteile habe ich als Mitglied im CSC-Ganderkesee im Vergleich zu anderen Vereinen?

Kurz und knapp sind dies unsere Alleinstellungsmerkmale:

  • Bei uns kannst Du kostenfrei und ohne jegliche Verpflichtungen Mitglied werden – keine Anmeldegebühr, keine Jahresgebühr, keine Arbeitsdienste.
  • Je nach Höhe und Regelmäßigkeit Deiner Beiträge erhältst Du bei uns bis zu 30% Bonus, sodass Du Cannabis effektiv ab 5,60€ pro Gramm beziehen kannst.
  • Du kannst bei uns einfach in der Abgabestelle vorbeischauen, spontan Mitglied werden, Deinen Wunschbeitrag in bar zahlen und Dein Cannabis direkt mitnehmen.
  • Nach der gesetzlichen dreimonatigen Mindestdauer der Mitgliedschaft beträgt die Kündigungsfrist bei uns nur 1 Woche, um Dir die maximale Flexibilität und Sicherheit zu bieten.
  • Ein Teil Deiner Beiträge wird fortlaufend in ein gemeinsames Sicherheitskonto eingezahlt, damit Ernteausfälle bei uns idealerweise ohne finanzielle Folgen bleiben.
  • Dank der Liefergarantie wird bei vorab geleisteten Zahlungen die entsprechende Menge Cannabis für Dich reserviert, sodass Du bei uns frühestmöglichst versorgt wirst.
  • Ein sehr diverses und engagiertes Gründungsteam – wir gehen gerne in Vorleistung, um den erfolgreichen Anbau sicherzustellen.
  • Die regionale Verwurzelung – wir sind waschechte Ganderkeseer und freuen uns, den heimischen Markt zu versorgen.
  • Die bereits geleistete Vorarbeit – sobald wir dürfen, legen wir auch sofort mit dem Anbau los!

Wenn Du noch mehr über unsere Beweggründe erfahren möchtest, lies Dir gerne auch unsere Motivation und das Konzept durch. Alle unsere Fortschritte findest Du im Bereich Neuigkeiten.

Wieso zahlen die Mitglieder bei Euch keine Grundbeiträge (keine Anmeldegebühr und keinen Jahresbeitrag)?

Wir haben uns entschieden, keine Grundbeiträge zu verlangen, um Euch die maximale Flexibilität und Sicherheit zu bieten. Bei uns gibt es nur einen Mitgliedsbeitrag, bei dem Ihr den Zeitpunkt und die Höhe der Zahlungen jederzeit frei bestimmen könnt. Mit diesem Mitgliedsbeitrag füllt Ihr Euer persönliches Beitragskonto auf, mit dem Ihr direkt unsere verschiedenen Cannabis-Sorten erhalten könnt. Wer bei uns nichts abnimmt, erzeugt nur minimalen Aufwand und braucht dafür keine Grundbeiträge zu zahlen. Dieses Konzept empfinden wir am fairsten und unkompliziertesten für alle Beteiligten. Alle Vereinskosten (Verwaltung, Anbau, etc.) werden – ganz im Sinne einer Anbauvereinigung – über die Produktpreise auf die Gemeinschaft umgelegt.

Ich kann doch eh meine eigenen Pflanzen anbauen, macht die Mitgliedschaft in einem CSC da überhaupt Sinn?

Der Anbau von Cannabis ist ein sehr komplexes und zeitaufwendiges Vorhaben. Da die Pflanze ursprünglich aus den Tropen stammt, stellt sie hohe Ansprüche an Klima (Luftfeuchtigkeit, Temperatur, etc.) und ebenso an den Boden und das Licht. Cannabis ist bei suboptimalen Bedingungen anfällig für Schädlingsbefall und der THC-Gehalt nimmt stark ab. Will man der Pflanze in den eigenen vier Wänden die optimalen Bedingungen bieten, kommen hohe monatliche Energiekosten zustande. Zuzüglich der Materialkosten ist eine Ersparnis quasi kaum noch vorhanden. Diese Schwierigkeiten nehmen wir Euch ab und Ihr erhaltet bequem das fertige, qualitativ hochwertige Produkt (mit optimiertem THC-Gehalt) von uns. Wer aber gern selber tüftelt und einen grünen Daumen hat, bekommt von uns natürlich auch robuste Stecklinge für den Eigenanbau und falls nötig jede Menge Tipps und Ratschläge auf unserer Club-Plattform (z.B. im Kanal #frag-den-verein).

Wie genau kann ich eigentlich Mitglied werden?

Es gibt zwei Möglichkeiten schnell und unkompliziert bei uns Mitglied zu werden: Entweder Du kommst direkt in unsere Abgabestelle oder aber Du registrierst Dich ganz einfach hier über die Anmeldung.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Mitglied zu werden?

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, Deinen festen Wohnsitz in Deutschland haben (seit mindestens 6 Monaten) und in keiner anderen Anbauvereinigung oder einem anderen CSC Mitglied sein.

Was kann ich als Mitglied alles online erledigen und wofür muss ich (persönlich) präsent sein?

Du kannst bei uns sämtliche Vorgänge (Anmeldung, Bestellung, Änderungen, etc.) über unsere App abwickeln. Lediglich die Abholung der Produkte muss persönlich in der Abgabestelle erfolgen.

Werde ich als Mitglied vom CSC rund um das Thema Cannabis auch fachlich beraten?

Selbstverständlich beraten wir Dich gerne umfassend im Umgang mit unseren Produkten. Dies geht am einfachsten über unsere Club-Plattform in dem Kanal “#frage-den-verein” oder Ihr tretet direkt mit uns in Kontakt.

Konzept ?

Verkauft der CSC Ganderkesee Cannabis?

Nein. Wir dürfen Cannabis nur an registrierte Mitglieder abgeben. Die Produkte werden über persönliche Beitragskonten abgerechnet, deren Guthaben die Mitglieder durch einzelne oder regelmäßige Zahlungen von Mitgliedsbeiträgen auffüllen können. Du kannst Dich jedoch unkompliziert und kurzfristig in unserer Abgabestelle vor Ort registrieren und direkt im Anschluss Produkte mitnehmen. Die Bezahlung Deines ersten Mitgliedsbeitrags kann bequem vor Ort per Karte (bevorzugt) oder bar erfolgen.

Wie wird sichergestellt, dass der Cannabis-Konsum verantwortungsvoll ist?

Der Cannabis Social Club Ganderkesee engagiert sich nachdrücklich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Cannabis. Unsere Mitglieder verpflichten sich zur strikten Einhaltung aller Regeln und Richtlinien, die nicht nur die Sicherheit und das Wohlbefinden aller fördern, sondern auch aktiv vom Club kontrolliert werden, um diese Standards jederzeit zu gewährleisten. Wir geben nur qualitativ einwandfreie Produkte an erwiesenermaßen volljährige Mitglieder ab. Dabei dürfen 18-21-jährige nur bestimmte Produkte mit reduziertem THC-Gehalt abnehmen. Darüber hinaus haben wir ein Team von zuverlässigen und geschulten Mitarbeitern, die unser Präventionskonzept umsetzen und hierzu auch immer ansprechbar sind. Wir wollen aber noch einen Schritt weiter gehen und sehen unsere gesellschaftliche Verantwortung auch im ökologisch nachhaltigen Handeln. Daher machen wir uns viele Gedanken darüber, wie wir auch unsere gesamte Produktionskette (Einkauf, Anbau, Logistik, Energie, etc.) in diesem Sinne gestalten können. Unsere ausführlichen Gedanken hierzu findest Du in unserer Konzeptbeschreibung.

Wie wird die Qualität vom Cannabis-Anbau kontrolliert und überprüft?

Die Qualität und Sicherheit unseres Cannabis wird durch eine sorgfältige Produktauswahl für den Anbau sichergestellt. Bevor ein Produkt an unsere Mitglieder abgegeben wird, werden verschiedene Kriterien berücksichtigt:

  • Wir verwenden keine unerlaubten oder gesundheitsschädlichen Pflanzenschutzmittel.
  • Die Einhaltung der Vorschriften des Düngegesetzes wird überprüft, um sicherzustellen, dass keine unzulässigen Düngemittelrückstände vorhanden sind.
  • Jegliche verwendeten Behandlungsmittel werden auf ihre Unbedenklichkeit geprüft.
  • Falls Biozid-Produkte angewendet wurden, überprüfen wir ihre Sicherheit, insbesondere hinsichtlich potenzieller Auswirkungen auf die Gesundheit.
  • Unsere Produkte sind frei von schädlichen Substanzen wie Mykotoxinen, Schwermetallen oder anderen vergleichbaren gesundheitsschädlichen Stoffen.
  • Wir stellen sicher, dass unser Cannabis frei von schädlichen Keimen oder anderen mikrobiellen Verunreinigungen ist.

Durch dieses verantwortungsvolle Vorgehen gewährleisten wir, dass unser Cannabis den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards entspricht.

Richtig coole Sache! Wie kann ich Euch unterstützen?

Da der Cannabisanbau kostenintensiv ist und wir für den Aufbau der Infrastruktur schon viel investieren mussten, freuen wir uns über jede Spende. Darüber hinaus kannst Du uns tatkräftig auf ehrenamtlicher Basis unterstützen. Falls Interesse besteht, nimm einfach direkten Kontakt mit uns auf!

Cannabis ?

Wie komme ich an mein Cannabis?

Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder Du bestellst Deine gewünschten Cannabis Sorten vorab zu einem reduzierten Preis oder Du kommst spontan und holst Dir je nach Bedarf und Verfügbarkeit Cannabis ab. Die Ausgabe erfolgt immer persönlich in unserer Abgabestelle.

Wie hoch ist die Mindest- / Höchstmenge an Cannabis, die ich beziehen kann?

Die gesetzlich erlaubten Abgabemengen im Rahmen des CSCs liegen für Personen ab 21 Jahre bei maximal 25g pro Tag, wobei die Höchstmenge von 50g pro Monat nicht überschritten werden darf. Personen zwischen 18 und 21 Jahren  dürfen pro Monat nur 30 Gramm mit einem maximalen THC-Gehalt von zehn Prozent erhalten. Eine Mindestabnahmemenge gibt es bei uns nicht.

Gibt es eine besondere Auswahl an Cannabis Sorten?

Ja. Es wird diverse tolle Cannabis-Sorten geben, die wir für Euch zusammengestellt haben.

Kann ich das Cannabis auch bar bezahlen bei Abholung?

Grundsätzlich gibt es bei uns keinen direkten Verkauf von Cannabis, sondern die Zahlung erfolgt über das Guthaben von Deinem persönlichen Beitragskonto. Dieses kannst Du über monatliche Mitgliedsbeiträge auffüllen und (z.B. bei unzureichender Deckung) auch direkt in der Abgabestelle ausgleichen. Wir bevorzugen die bargeldlose Bezahlung mit EC- / Kreditkarte oder Paypal (z.B. vor Ort in der Abgabestelle per QR-Code), eine Barzahlung ist aber auch möglich.

Ab wann kann ich mein Cannabis bei euch beziehen?

Die Anbaugenehmigung für CSCs darf erst ab 01.07.2024 erteilt werden. Wir sind in engem Kontakt mit den Behörden und tun alles dafür, dass wir die Genehmigung zeitnah erhalten. Haben wir die Genehmigung, dürfen wir mit dem Anbau beginnen. Bis zur ersten Ernte vergehen dann nochmal ca. 10-12 Wochen.

Wie stellt ihr sicher, dass ich mein Cannabis bekomme?

Durch die unterschiedlichen Kompetenzbereiche unserer Experten und jahrelange Erfahrung im Nutzpflanzenanbau können wir auf ein solides Fundament von Erfahrungsschatz und Fachwissen zurückgreifen. Dazu kommen natürlich nur die besten Bedingungen und unser Ehrgeiz, unseren Ansprüchen gerecht zu werden.

Woher kommt mein Cannabis?

Wir sind echte Ganderkeseer Gewächse und insofern legen wir Wert auf regionalen Anbau. Das Cannabis wird daher auf vereinseigenen Anbauflächen in der Region fachkundig angebaut. Das bedeutet kurze Wege, Unterstützung der regionalen Wirtschaft und kommt nicht zuletzt auch unserer Umwelt zu Gute.

Wie kommt der Preis pro Gramm für das Cannabis zustande?

Der Preis unserer Produkte setzt sich aus allen anfallenden Kosten zusammen. Dies sind vor allem die Anbaukosten wie Erde, Dünger, Saatgut und Energie. Darüber hinaus die Kosten für unsere Räumlichkeiten (Anbau-, Trocknungs- und Lagerflächen sowie die Kosten für die Abgabestelle), die Transport- und Logistikkosten und die Verwaltungskosten. Verschiedene Preise für verschiedene Produkte entstammen unterschiedlichen Bedürfnissen / Standortanforderungen der verschiedenen Pflanzen.

Werden Cannabis Samen und Stecklinge über den CSC Ganderkesee vertrieben?

Ja! Ihr könnt bei uns diverse Produkte wie Samen und Stecklinge für den Eigenanbau zu Hause erwerben. Ebenfalls stehen wir gerne bei Fragen zum Anbau, rechtlichen Rahmenbedingungen oder Ähnlichem zur Seite. Wir sind die Profis an Eurer Seite!

Verein ?

Was stellt die grüne Ente in Eurem Logo dar?

Das ist keine Ente, sondern ein Ganter und ein wichtiges Symbol für Ganderkesee! Dieses Wahrzeichen findet besonders bei Einheimischen großen Anklang. Für diejenigen, die es vielleicht nicht sofort erkennen: Manche betrachten ihn als Friedenstaube, die symbolisch eine Cannabis-Pflanze in die Freiheit trägt – ein kleiner Scherz in unserem Logo-Design! Wir schätzen den Ganter das ganze Jahr über, und nicht nur zu Weihnachten. 😉

Was ist ein Cannabis Social Club?

Ein Cannabis Social Club (CSC) ist ein Verein, der den gemeinschaftlichen Anbau von Cannabis in begrenzten Mengen organisiert. Hierzu gibt es bestimmte Regeln, beispielsweise dürfen wir das Cannabis nur an Mitglieder gegen Zahlung eines monatlichen Mitgliedsbeitrags abgeben und nicht direkt verkaufen. Manche CSCs organisieren auch Veranstaltungen wie Workshops oder Ähnliches.

Wer seid Ihr?

Wir sind eine Gruppe von 8 Freunden, die diesen Verein gegründet haben. Wir kennen uns bereits seit langer Zeit und jeder von uns bringt hier leidenschaftlich seine individuellen Stärken ein. Welche das sind und weitere persönliche Details über uns findet ihr auch in unserer Teambeschreibung.

Warum legt Ihr so viel Wert auf gründliche Vorbereitung?

Wir arbeiten nach dem Motto “keine halben Sachen”. Daher war es uns wichtig, zuerst substanzielle Tatsachen zu schaffen, bevor wir Dir etwas anbieten. Seriöses Vorgehen bedeutet für uns, erst den Rahmen zu gestalten und dann zuverlässige Aussagen zu treffen. Hinter den Kulissen passiert extrem viel, sodass wir mit Stolz regelmäßig neue Fortschritte vorweisen können (siehe Neuigkeiten).

Wie ist der Stand der Dinge?

Wir arbeiten täglich mit Hochdruck daran, alles für einen möglichst frühen Start ab 01.07.2024 in die Wege zu leiten. Hierfür bauen wir gerade unsere Produktions-, Trocknungs-, Lager- und Abgabeflächen aus, sodass es dann direkt losgehen kann, wenn die Genehmigung erteilt wird. Die detaillierten Fortschritte erfährst Du am schnellsten in unserem Bereich Neuigkeiten.

Wie kann ich Kontakt zu Euch aufnehmen?

Das geht ganz einfach über unsere Club-Plattform (z.B. im Kanal #frag-den-verein) oder direkt über unser Kontaktformular und natürlich per WhatsApp, Signal, Telefon oder E-Mail.

Kann ich mich im Verein auch vernetzen?

Eine Vernetzung ist über unsere digitale Club-Plattform möglich. Dort kannst Du Dich mit anderen Mitgliedern austauschen oder Fragen stellen und dort triffst Du auch fast immer jemanden von unseren Experten, die Dir gerne weiterhelfen. Für weiterführende Vernetzungsangebote oder wenn Du Dich selbst aktiv einbringen möchtest, nimm einfach direkt Kontakt mit uns auf..

Könnt Ihr mich bei der Gründung eines eigenen Cannabis Social Clubs unterstützen?

Ja, wir unterstützen gerne mit Tipps, Hilfe und Vernetzung.

Warum ist in Eurem Verein das Mitbestimmungsrecht stufenweise ausgestaltet?

Wir hatten von Anfang an die Vision, einen Cannabis Social Club (CSC) zu gründen, der maximale Sicherheit, Flexibilität und Transparenz für die Mitglieder bietet. Daher erheben wir keinerlei Grundbeiträge (keine Anmeldegebühr und keine Jahresgebühr) und bieten eine Kündigungsfrist von nur einer Woche (nach Ablauf der gesetzlichen Mindestmitgliedschaft von 3 Monaten). Zudem sind die Cannabis-Preise durch verschiedene Bonusstufen bei uns besonders günstig.

Um dieses Konzept umzusetzen, haben wir intensive Vorleistungen erbracht. Alle Gründungsmitglieder haben sich sowohl durch ihre Arbeitsleistung als auch finanziell stark eingebracht, da allen die Abgabe von Cannabis zum Selbstkostenpreis sehr am Herzen liegt. Damit diese Vision auch langfristig sicher und erfolgreich umgesetzt werden kann, benötigen die Gründungsmitglieder ein höheres Maß an Mitbestimmung. Aus diesem Grund findet Ihr in unserer Satzung eine stufenweise Regelung bei den Stimmrechten.

Wir sehen in diesem Vorgehen nur Vorteile: Wir waren stets handlungsfähig und konnten zahlreiche Dinge schneller und erfolgreicher umsetzen als viele andere Vereine. Und auf der anderen Seite genießt jedes Mitglied bei uns die Vorteile einer kostenfreien Mitgliedschaft und kann ganz flexibel das Cannabis direkt in der Abgabestelle abholen und den notwendigen Mitgliedsbeitrag vor Ort bar einzahlen. Das alles kombiniert mit niedrigen Grammpreisen und einer einwöchigen Kündigungsfrist.

Diesen sicheren Rahmen zu diesen flexiblen Bedingungen zu ermöglichen, war unser Ziel und wir sind stolz darauf, was wir bisher erreicht haben und freuen uns darauf, diesen Weg gemeinsam mit Euch weiter auszubauen.

Gesetz ?

Ja! Seit April 2024 ist der Konsum von Cannabis nicht mehr strafbar. Die offizielle Anbaugenehmigung kann allerdings erst frühestens ab dem 01.07.2024 behördlich erteilt werden.

Wie wird meine Privatsphäre geschützt?

Selbstverständlich sind wir uns der Verantwortung bewusst, die damit einhergeht, dass wir bei Deiner Registrierung bestimmte Daten aufnehmen müssen. Diese Daten bleiben innerhalb des CSCs und werden nicht an Dritte weitergegeben (abgesehen von der rechtlichen Meldepflicht). Dieses Thema nehmen wir sehr ernst und alle wichtigen Details sind ausführlich in unserem Datenschutzerklärung beschrieben.

Grün und rein, Glück so fein!